Die Katzen

1/9

Einohrkatze Monster

Nachdem vor einigen Jahren Juli, eine unserer Katzen, verschwunden ist, fanden wir in einem Gebüsch zufällig jemanden der ihr mehr als ähnlich sah. Als wir daraufhin, in der Annahme Juli wäre wieder da, freudig zu ihr gingen und sie in die Arme schließen wollten, begegnete sie uns wie ein wütendes & fauchendes Monster. Da wussten wir 2 Dinge: Zum einen haben wir eine neue Bewohnerin und zum anderen wird sie "Monster" heißen. 

Die Arme fand ausgehungert und entkräftet als Streunerin den Weg zu uns. Seitdem ist sie offener und zu einer der verschmustesten Katzen hier geworden. Sie ist also alles andere als ein "Monster", doch der Name wird ihr bleiben.

Anfang 2017 war es draußen bitterkalt als Monsti in den Motorraum eines Transporters geklettert war, um sich dort aufzuwärmen. Als der Transporter losfuhr, wurde sie vom Keilriemen erfasst und schwer verletzt.
Ihr Körper war von offenen Wunden und Verbrennungen so gezeichnet, dass kaum noch Hoffnung für sie bestand.
Durch den Einsatz der Tierärzte und einem großartigen Team, konnte ihr Leben gerettet werden.
Ihr rechtes Ohr hat sie leider als Folge des Unfalls verloren, was sie aber zu unserer einzigartigen EINOHRKATZE macht.
Heute ist sie glücklich und verschmuster denn je, doch die Narben werden immer bleiben.

 
1/5

Pimpinella

Pimpinella lebt seit Sommer 2013 auf dem Hof.

Wir hatten sie damals als kleine Kätzin abgemagert in der Stadt angetroffen und versuchten daraufhin vergeblich die Menschen ausfindig zu machen bei denen sie lebte. Schlussendlich mussten wir etwas tun und so nahmen wir die damals nicht mal 1 Jahr alte Katze bei uns auf. 

Sie hat sich inzwischen erholt und ist zur quirligsten Katzendame auf dem Lebenshof herangewachsen.
1/5

Lolli (alias Frau Rollig)

In der Nähe eines kleinen Dorfes in Thüringen leben viele verwilderte Katzen. Die Menschen dort sind nicht gut auf die Katzen zu sprechen und es wurden sogar schon Futterstellen zerstört, die Tierschützer dort errichtet hatten. Herr Rollig, Lolli und das Tigerchen waren meistens als Gruppe anzutreffen. Deshalb trafen die Menschen vom Tierschutzverein Jena die Entscheidung, ein Zuhause für diese 3 Katzen zu finden. Sie nahmen Kontakt mit und so kam es, dass Herr Rollig, Lolli und Tigerchen im Dezember 2016 bei uns einzogen.Da die drei ohne engen Kontakt zu Menschen aufgewachsen sind, waren sie sehr ängstlich. Wir hielten sie anfangs deshalb in einem Gehege und versuchten sie dort langsam an uns zu gewöhnen.

Lolli ist leider trotz unser Bemühungen sehr scheu geblieben und lässt sich nicht anfassen. Die kleine Katzendame ist immer noch mit Tigerchen und Herrn Rollig unterwegs.
1/5

Milo

Milo ist der Chef unserer Katzenbande. Ein liebensweter Koloss, der aussieht wie ein kleiner Bodybuilder. Lustigerweise hat er trotz seiner Größe eine sehr helle Stimme die irgendwie nicht so wirklich zu seinem stattlichen Aussehen passt.

Milo ist verschmust und hat immer "viel zu erzählen". Wenn man ihn auf den Arm nimmt, findet er das ziemlich toll und "tretelt" meist voller Wohlgefühl drauf los.  Da er riesige Tatzen hat, wird dieser Liebesbeweis schnell etwas schmerzhaft. 
  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • Instagram - White Circle

© 2017 - 2021 Gut Weidensee

| Weidensee 1 | 99974 Mühlhausen, Thüringen

Erstellt von: Life Vision Media