Die Pferde

Derzeit kümmern wir uns um 5 Pferde. Winnie, Tina, Max, Kalle und Hektor.


Die Fünf leben im Herdenverband. Im Winter sind sie auf einer ca 2 Hektar großen Winterkoppel. Im Sommer leben sie auf großen Weideflächen, mit Schatten spendenden Bäumen und haben immer ausreichend Grünfutter zum Fressen.
 

Kalle,Winnie und Tina suchen noch tierliebe Menschen, die eine Patenschaft für sie übernehmen! 

1/5

Winnie

Friesenstute Winnie lebt schon seit mehreren Jahren auf Gut Weidensee. Wir übernahmen sie damals von einer Dame, die sie aufgrund eines Umzuges nicht mitnehmen konnte. 

Winnie ist die Leitstute der Herde und die beste Freundin von Tina. Neben ihrer anmutigen Erscheinung hat sie auch ein überaus sanftes Wesen. Sie ist sehr menschenbezogen und liebt es, geputzt und gekrault zu werden.


 
1/5

Tina

Tina stand bei einem Händler, der einen sehr schlechten Ruf in der Umgebung genießt. Eine Tierschützerin wurde auf sie aufmerksam und verliebte sich in sie. Was weder der Händler noch die Tierschützerin zu diesem Zeitpunkt wussten: Tina war tragend und bekam wenige Monate später ein Fohlen. Flicka.

Seit 2014 lebt Tina nun zusammen mit ihrer Tochter Flicka bei uns auf Gut Weidensee. 

Was der hübschen Scheckstute in ihrem Leben bereits alles widerfahren ist, kann man nicht wissen, doch sie hat sicherlich viel Gewalt durch Menschen erlebt. Ihren Körper zieren zahlreiche Narben.

Tina hat bis jetzt kaum Vertrauen in den Menschen gefasst und reagiert in ihrer Unsicherheit auch manchmal aggressiv - was man ihr aufgrund ihrer Erfahrungen nicht verübeln kann. Wäre sie damals nicht gerettet worden, wäre sie früher oder später wahrscheinlich im Schlachthof gelandet. Da sie als "Reitpferd" und für menschliche Ansprüche nicht gut genug funktioniert.

In der Herde fühlt sie sich sicher und kann ein ganz normales Pferdeleben führen.
Bei uns hat Tina ein sicheres Zuhause gefunden und wir arbeiten mit ihr, in der Hoffnung ihre seelischen Wunden irgendwann heilen zu können.

 

 
1/3

Karl-Heinz  "KAlle"

Im April erreichte uns eine Anfrage zu einem wunderschönen belgischen Kaltblüter. Zwei Frauen wollten sich endlich ihr erstes Pferd zulegen und kauften im Dezember 2018 besagten Kaltblüter. Er ist in den Niederlanden geboren und heißt Karl-Heinz,

alle nennen ihn aber Kalle .

Er ist 11 Jahre alt und hat noch einige Jahre vor sich. Was die Frauen übersahen, ist, dass Kalle schwer krank war.. Leider hatten die beiden keinerlei Erfahrung mit Pferden und sind auf einen unseriösen Verkäufer hereingefallen. Somit kam Kalle in einen üblichen Pensionsstall. Dort stellte man sehr schnell fest, dass er an Mauke leidet, einer sehr schweren Hauterkrankung der Beine.

Mit über 40 Jahren Pferdeerfahrung hat Jost dennoch nie ein solches Stadium dieser Krankheit gesehen! Gott sei Dank, kümmerten sich die zwei jungen Damen rührend um ihn und endlich wurden auch Tierärzte hinzugezogen. Allerdings verschlimmerte sich sein Zustand weiter.
Die Amtsärztin ordnete die sofortige Tötung an, da Kalles Blutwerte derart schlecht waren, dass er kurz vor einer Sepsis stand.


Zum Glück gab es doch noch eine letzte Alternative:
Das Pferd musste sofort in eine Klinik, um dort eingehend behandelt zu werden. Ob dies den gewünschten Erfolg bringen würde, war allerdings nicht abzusehen. Also zog Kalle in ein Reha-Zentrum für Pferde. Leider war er hier anfangs sehr unglücklich und nahm in den ersten zwei Monaten 150Kg ab. Letztendlich schaffte man es tatsächlich, seinen Beinumfang von 90cm auf unter 60cm zu verkleinern. Er bekam Bäder in Salzwasser, die mit Schwefel und Sauerstoff angereichert wurden. Kalles Leben war gerettet! Acht lange Wochen blieb er noch in der Klinik, bevor er endlich zu uns auf Gut Weidensee kam.

Jetzt lebt Kalle seit dem Himmelfahrtstag bei uns.
Hätten die beiden Frauen Kalle nicht gekauft, obwohl sie nicht wussten/merkten, dass er schwer krank war, wäre er sicherlich bei dem alten Besitzer unter schlimmsten Schmerzen gestorben. Doch schnell fühlten sich die beiden überfordert, finanziell als auch physisch. Dennoch finanzierten sie den teuren Aufenthalt im Reha-Zentrum und retteten somit sein Leben!


 
  • Facebook - White Circle
  • Flickr - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • Instagram - White Circle

© 2017 Gut Weidensee

| Weidensee 1 | 99974 Mühlhausen, Thüringen

Erstellt von: Life Vision Media

  • Facebook - Black Circle
  • Flickr - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle